top of page
  • Mag.Mareike Krieger

Nilai's Welt: Schwimmen lernen oder das geflügelte Monster

Stellt euch vor, gestern da war ich im Strandbad.  Wunderbar, denkt ihr? War es auch -strahlend blauer Himmel, Sonnenschein und viele meiner Freunde. Aber – und jetzt kommt es- da baute ich nichts ahnend am Ufer mit meinem Freund eine echt coole Sandburg, als ich Zeuge einer Wahnsinnstat von einem Gewachsenen wurde. Unfassbar da hat doch dieser riesen Mensch versucht einen Leidensgenossen von mir in die Tiefen des Wassers zu zerren.Uns schnallen sie ja immer diese furchtbaren, zwickenden, grellorangen Luftkissen an die Arme, damit wir nicht untergehen können und damit die Gewachsenen in Ruhe tratschen können, während wir im Wasser plantschen. Diesmal hatten aber beide diese Dinger an den Armen. Ich frage mich, wer da wen retten soll, wenn der Gewachsenen selber nicht schwimmen kann. Auf jeden Fall zerrt großer Geflügelter an kleinem Geflügelten, der dabei um sein Leben kreischt. Herzzerreißend und ohrenbetäubend. Der Gewachsenen fand das nur zum Grinsen. Nach Minuten des Kampfes konnte es sich losreißen und aus dem kühlen Nass flüchten. Zitternd und schluchzend suchte es Zuflucht auf seinem Handtuch weitab vom Wasser.

Jetzt frage ich euch: Was soll das? Glaubt wirklich irgendjemand daran, dass man durch solch traumatische Erlebnisse unter Todesangst etwas lernen kann?



0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page